Julie Clark: Der Tausch

Claire und Eva wollen dem bisherigen Leben entfliehen. Die Zufallsbekanntschaften am Flughafen JFK wissen nicht viel voneinander. Trotzdem tauschen sie ihre Bordkarten, um fortan das Leben der jeweils anderen zu führen. Aber das Flugzeug nach Puerto Rico stürzt ab. Der BRF-Buchtipp am 18. Januar.

In unserem heutigen Buchtipp geht es um den Debütroman der amerikanischen Schriftstellerin Julie Clark. Die Lehrerin und zweifache Mutter aus Santa Monica hat einen fesselnden Roman über zwei Frauen geschrieben, die ihrem bisherigen Leben entfliehen wollen. Sein Titel „Der Tausch“ deutet schon an, worum es geht.

New York, Flughafen JFK: Claire soll nach Puerto Rico reisen, um ihren Mann, einen ehrgeizigen Politiker, beim Wahlkampf zu unterstützen. Doch in Wahrheit will sie nichts als fliehen – vor seinen gewalttätigen Übergriffen und der lückenlosen Kontrolle, die er über sie ausübt. Sie kommt mit Eva ins Gespräch, die bei ihrem schwerkranken Mann Sterbehilfe geleistet hat. Zu Hause in Kalifornien erwartet sie die Polizei. Innerhalb weniger Sekunden beschließen sie, die Bordkarten zu tauschen und sich gegenseitig ein neues Leben zu schenken. Claire nimmt Evas Flug nach Oakland und Eva reist als Claire nach Puerto Rico. Sie glauben, dass der Tausch jedem von ihnen den Vorsprung verschafft, den sie brauchen, um irgendwo in der Ferne wieder von vorne zu beginnen.

Erleichtert landet Claire in Kalifornien. In Evas Haus gibt es allerdings keine Hinweise auf einen Ehemann. Dann erfährt sie, dass das Flugzeug nach Puerto Rico abgestürzt ist. Und kurz darauf entdeckt sie die vermeintlich abgestürzte Eva in einer Fernsehreportage über das Unglück. Quicklebendig!

Julie Clark möchte, dass sich ihre Leser*innen vom Mut der beiden Protagonistinnen inspirieren lassen. Egal, wie die Umstände auch sind: Es gibt immer einen Ausweg!

Stimmen zum Buch

„Sehr spannend – nicht nur wegen seiner verlockenden Handlung und seines geschickten Tempos, sondern auch wegen seiner unerwarteten Schärfe und seiner befriedigenden, wenn auch bittersüßen Auflösung. Die Charaktere gehen dir unter die Haut.“ The New York Times

„Clark ist eine außergewöhnliche Schriftstellerin … sehr empfehlenswert für Fans von Thrillern.“ Library Journal

Autorin

Julie Clark wuchs in Santa Monica auf. Während sich ihre Freunde auf Surfbrettern in die Wellen stürzten, las sie lieber Bücher am Strand. Nach dem Studium arbeitete sie in Berkeley an der University of California. Dann kehrte sie zurück nach Santa Monica, wo sie heute mit ihren beiden Söhnen und einem Goldendoodle lebt und als Lehrerin tätig ist.

„Der Tausch“ ist ihr erstes Buch.

Julie Clark (Autorenbild: Erik A. Reid Photography

Julie Clark (Autorenbild: Erik A. Reid Photography

Gewinnspiel

BRF1.be verlost zwei Bücher.

Gewinnfrage: Welche Sprache spricht Petra zu Hause?

Antwort: russisch

Gewinner sind Werner und Ute aus Eupen.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen. Mit Ihrer Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den BRF-Datenschutzbestimmungen einverstanden. Der BRF veröffentlicht den Vornamen und Wohnort des Gewinners/der Gewinner. Wenn Sie als Teilnehmer damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte unter Nennung des Gewinnspiels per Mail an datenschutz@brf.be mit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Buchdetails

Julie Clark: Der Tausch
Originaltitel: The Flight
aus dem Englischen von Gabriele Burkhardt und Astrid Gravert
400 Seiten – 12,99 Euro
ISBN 978-3-453-42497-5
neu erschienen im Heyne Verlag

Alle Bücher unserer Buchtipps sind bei Logos und Thiemann erhältlich.
Buchtipp-Redakteurin: Biggi Müller

Biggi Müller