Jean-Luc Bannalec: Bretonische Idylle

Üppige Vegetation, malerische Abgründe und ein Toter vor der Küste - das sind die Zutaten für den zehnten Fall von Kommissar Dupin in der Bretagne. Der BRF-Buchtipp am 19. Juli.

Eigentlich ist das Team von Kommissar Dupin voll beschäftigt mit den Vorbereitungen für dessen zehntes Dienstjubiläum. Doch ganz in der Nähe von Concarneau wird plötzlich im Wasser eine Leiche entdeckt – ein neuer Fall.

Schnell stellt sich heraus, um wen es sich handelt: Es ist Patric Provost, schwerreicher Schafzüchter auf der Belle Île, einem traumhaften Flecken Erde im Finistère. Und es handelt sich offenbar um Mord. Hätte sich der leblose Körper nicht an der Leine der Boje im Hafen von Doelan verfangen, wäre er vermutlich nie entdeckt worden.

In seinem zehnten Fall lässt Bestseller-Autor Jean-Luc Bannalec Kommissar Dupin auf der malerischen Insel Belle-Île ermitteln. In diesen August-Tagen herrscht allerdings selbst hier am oft rauen Atlantik eine ungewöhnliche Hitzewelle, die allen zu schaffen macht. Ausgestattet mit Tahiti-Kappe gegen die Sonne startet Dupin in ungewöhnlichem Aufzug auf der Insel mit seinem Team die Ermittlungen. Wie die ersten Ermittlungen ergeben, hatte der Tote auf seiner Heimatinsel keinen einzigen Freund – ganz im Gegenteil. Vor seiner Ermordung wurde der tote Schafzüchter offenbar auch noch erpresst. Eine weitere Erpressung scheint den Fall noch komplizierter zu machen – oder ist das nur eine falsche Fährte? Die Ermittlungen führen den Kommissar in einem Fun-Car als Dienstwagen und in drückender Hitze quer über die Insel. „Bretonische Idylle“ wäre allerdings kein Krimi von Jean-Luc Bannalec, würde allein das kriminalistische Geschehen im Vordergrund stehen. Der Autor entführt die Leser und Leserinnen erneut in eine wunderbare Landschaft am „Ende der Welt“ und weiß mit seinen Schilderungen Fernweh zu erzeugen.

Auch mit dem zehnten Fall von Kommissar Dupin macht Bannalec seiner Auszeichnung als „Mäzen der Bretagne“, die er 2016 vom Regionalrat der Bretagne erhielt, somit alle Ehre. Und wer bereits bei der Lektüre Pläne schmiedet und sich schon bald selbst ins Finistère aufmachen will, erhält auch im Anhang noch weitere Tipps dazu, wo es unbedingt lohnt, sich niederzulassen oder für ein köstliches Essen einzukehren.

Erst vor einigen Wochen zog die Verfilmung des neunten Falles „Bretonische Spezialitäten“ über sieben Millionen Zuschauer vor die Fernseher. Auch der zehnte Fall wird verfilmt. Die Dreharbeiten sind für den Herbst geplant. „Bretonische Idylle“ von Jean-Luc Bannaliec erreichte sofort nach Erscheinen Platz eins der Spiegel-Bestsellerliste.

Stimmen zum Buch

„Der Autor entführt die Leser und Leserinnen erneut in eine wunderbare Landschaft am ›Ende der Welt‹ und weiß mit seinen Schilderungen geschickt, unmittelbar Fernweh zu erzeugen.“ Schweriner Volkszeitung

„Der Krimi hat Tempo und Atmosphäre – ein Lesevergnügen, als Urlaubsersatz oder Urlaubslektüre.“ Südwest Presse

„Grandios.“ rp-online

Autor

Jean-Luc Bannalec (Bild: Veronique Brod)

Jean-Luc Bannalec (Bild: Veronique Brod)

Jean-Luc Bannalec ist der Künstlername von Jörg Bong, geboren 1966 in Bonn-Bad Godesberg. Er ist in Frankfurt am Main und im südlichen Finistère zu Hause. Die Krimireihe mit Kommissar Dupin wird regelmäßig für das Fernsehen verfilmt und in zahlreiche Sprachen übersetzt.

2016 wurde der Autor von der Region Bretagne mit dem Titel „Mécène de Bretagne“ ausgezeichnet. Seit 2018 ist er Ehrenmitglied der Académie littéraire de Bretagne.

Gewinnspiel

brf1.be verlost zwei Bücher:
Gewinnfrage: Wieviele Mitarbeiter begleiten den Gerichtsmediziner?

Die Gewinner sind Sandra aus Eupen und Jessy aus Köln

Schicken Sie bitte Ihre Antwort mit Namen und Adresse an info@brf.be (Bitte beachten Sie: Antworten über die Kommentarfunktion dieses Artikels können aus organisatorischen Gründen nicht berücksichtigt werden!) Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 25. Juli.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen. Mit Ihrer Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den BRF-Datenschutzbestimmungen einverstanden. Der BRF veröffentlicht den Vornamen und Wohnort des Gewinners/der Gewinner. Wenn Sie als Teilnehmer damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte unter Nennung des Gewinnspiels per Mail an datenschutz@brf.be mit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Buchdetails

Jean-Luc Bannalec: Bretonische Idylle
Kommissar Dupins zehnter Fall
336 Seiten – 16,00 Euro
ISBN 978-3-462-05402-6
neu erschienen im Kiepenheuer & Witsch

Alle Bücher unseres BRF1-Buchtipps sind bei Logos und Thiemann erhältlich.
Buchtipp-Redakteurin: Biggi Müller

Biggi Müller