Anne Sanders: Für immer und ein Wort

Ein Liebesroman mit einem besonderen Aufhänger: ein geheimnisvolles Büchlein in einer "Letterbox" - einer Schatulle, die im englischen Dartmoor versteckt ist und nur mit Hinweisen oder Koordinaten gefunden werden kann. Der BRF-Buchtipp am 20. September.

Seit dem 19. Jahrhundert ist „Letterboxing“ im Dartmoor ein beliebtes Freizeitvergnügen. Heute nennt man das „Geocaching“. In ihrem neuen Roman „Für immer und ein Wort“ der Münchener Autorin Anne Sanders geht es um eine solche Letterbox. Aber der Reihe nach:

Für Büchernärrin Annie bestand die Welt schon immer aus Worten. Doch ihr Traum vom eigenen Roman ist in weite Ferne gerückt, und der Mann, mit dem sie ihr Leben verbringen wollte, hat einer anderen Frau das Jawort gegeben. Zutiefst verletzt, lässt sie sich von ihrer besten Freundin überreden, einige Tage in einem Hotel im Dartmoor zu verbringen, um die schmerzvollen Ereignisse zu vergessen.

Bei einer Wanderung findet Annie etwas Besonderes: ein Notizbuch, das jemand in einer der legendären Letterboxen versteckt hat. Annie ist tief berührt von den Gedanken, die darin niedergeschrieben sind und natürlich weiß sie, dass sie den Inhalt der Box nicht mitnehmen darf. Als sie später zu Hause auf einer zusammengeklebten Seite die Adresse des Autors entdeckt, macht sie sich auf die Suche nach ihm – nichts ahnend, dass sie dabei auf den stillen Jack treffen wird, der so ganz anders ist, als sie sich den Verfasser des Notizbuchs vorgestellt hat, der ihr aber dennoch unter die Haut geht. Und wieder wird Annies Leben völlig auf den Kopf gestellt.

„Für immer und ein Wort“ von Anne Sanders ist auch ein Notizbuch für seine Leser. Immer wieder gibt es Seiten, in denen man seine eigenen Notizen aufschreiben kann.

Stimmen zum Buch

Was für eine poetische, anrührende, tiefgehende und kluge Geschichte über die Magie der Worte, über Seelenverwandtschaft und über die Liebe – ein neues Lieblingsbuch!“
Kerstin Gier, Bestseller-Autorin

Autorin

Anne Sanders lebt in München und arbeitete als Journalistin unter anderem für die „Süddeutsche Zeitung“, bevor sie sich für die Schriftstellerei entschied. Ihr erster Roman „Sommer in St. Ives“, eroberte die SPIEGEL-Bestsellerliste im Sturm, weitere erfolgreiche Titel folgten. Auf Reisen lernte die Autorin die britischen Inseln kennen und lieben, und genau dort ist auch ihr Roman „Für immer und ein Wort“ angesiedelt. Darin erzählt Anne Sanders von einer besonderen, tragischen Liebe.

Mehr Infos auf ihrer Homepage.

Anne Sanders (Autorenbild: privat)

Anne Sanders (Autorenbild: privat)

Gewinnspiel

BRF1 verlost zwei Bücher.

Gewinnfrage: Wie alt ist Jack inzwischen?

Gewinner sind Bernadette aus Amel und Edgar aus Kettenis.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen. Mit Ihrer Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den BRF-Datenschutzbestimmungen einverstanden. Der BRF veröffentlicht den Vornamen und Wohnort des Gewinners/der Gewinner. Wenn Sie als Teilnehmer damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte unter Nennung des Gewinnspiels per Mail an datenschutz@brf.be mit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Buchdetails

Anne Sanders: Für immer und ein Wort
464 Seiten – 15,00 Euro
ISBN 978-3-7645-0763-3
neu erschienen im Blanvalet Verlag

Alle Bücher unseres BRF1-Buchtipps sind bei Logos und Thiemann erhältlich.
Buchtipp-Redakteurin: Biggi Müller

Biggi Müller