Vincent Kliesch: Im Auge des Zebras

Wie kann ein Täter an zwei Orten gleichzeitig sein? Wie löst man einen Fall, der unmöglich scheint? Der BRF-Buchtipp am 24. Januar.

Vincent Kliesch: Im Auge des Zebras (Droemer-Knaur Verlagsgruppe)

Der Berliner Vincent Kliesch ist Schriftsteller, Moderator und Comedian. Als Autor hat er mit seinem Freund Sebastian Fitzek schon mehrere Bestseller geschrieben. Sein neuer Roman „Im Auge des Zebras“ ist der Auftakt zu einer neuen Thriller-Reihe.

Darin muss Kommissarin Olivia Holzmann einen Fall lösen, den es gar nicht geben kann. Was physikalisch vollkommen unmöglich ist, geschieht in ganz Deutschland: Überall werden Teenager entführt, die Eltern kurz darauf ermordet. Und allen Beweisen nach wurden die Taten zur selben Zeit und von derselben Person verübt! Kommissarin Olivia Holzmann vom LKA Berlin tappt im Dunkeln und weiß nur, dass den Jugendlichen die Zeit davonläuft. Um diesen scheinbar übernatürlichen Fall zu lösen, bedarf es der Fähigkeiten dreier besonderer Ermittler: der Willensstärke von Olivia Holzmann, der genialen Beobachtungsgabe ihres Mentors Severin Boesherz und der Erfahrung der pensionierten Kommissarin Esther Wardy.

„Im Auge des Zebras“ ist ein Thriller um einen genialen Psychopath, einen unmöglicher Fall mit unvorhersehbaren Wendungen.

Stimmen zum Buch

„Thriller-Autor Vincent Kliesch wird seinen Lesern mit seiner neuen Romanreihe viele schlaflose Nächte bescheren!“ Cellesche Zeitung

„Wer in das Auge des Zebras blickt, wird mit einer total sympathischen Ermittlerin, einer düster-faszinierenden Geschichte und an jedem Kapitelende mit einem überraschenden Twist belohnt!“ Bestseller-Autor Sebastian Fitzek

Autor

Vincent Kliesch wurde in Berlin-Zehlendorf geboren, wo er bis heute lebt. Nach dem Abitur erlernte er zunächst den Beruf des Restaurantfachmanns, bevor er sich ab dem Jahr 2003 der Stand-up-Comedy zuwandte. Nach Auftritten unter anderem in der Sat.1-Castingshow Star Search, im Quatsch Comedy Club und bei Nightwash wurde er später Moderator im Filmpark Babelsberg in Potsdam, wo er bis 2018 regelmäßig tätig war.

Im Jahre 2010 startete er mit dem Bestseller „Die Reinheit des Todes“ seine erste erfolgreiche Thriller-Serie, weitere Thriller folgten. Mit „Auris“ schrieb er den Roman zu einer Hörspiel-Idee seines Freundes Sebastian Fitzek. Im Abstand von jeweils einem Jahr erschienen der zweite Teil „Die Frequenz des Todes“ sowie der dritte Teil „Todesrauschen“.

Vincent Kliesch (Bild: Maximilian Baier)

Vincent Kliesch (Bild: Maximilian Baier)

Gewinnspiel

BRF1 Online verlost zwei Bücher. Gewinnfrage: Als was trat Sokolovs Vater im Zirkus auf? Lösung: Zauberer

Gewinner: Werner aus Eupen und Anja aus Weywertz

Buchdetails

Vincent Kliesch: Im Auge des Zebras
358 Seiten – 12,99,00 Euro
ISBN 978-3-426-46446-5
neu erschienen im Knaur-Verlag

Alle Bücher unseres BRF1-Buchtipps sind bei Logos und Thiemann erhältlich.
Buchtipp-Redakteurin: Biggi Müller

Biggi Müller