Alex Schulman: Verbrenn all meine Briefe

Auf der Suche nach Antworten für seine tiefe Wut stößt Alex auf die Geschichte seiner Großmutter, die zeigt, wie Leidenschaft, Eifersucht und Wut über Jahrzehnte und Generationen hinweg Wogen schlagen können. Der BRF-Buchtipp am 17. Oktober.

Buchcover: dtv Verlag

In seiner Heimat Schweden ist der Autor Alex Schulmann ein Star. Im deutschsprachigen Raum war er weitestgehend unbekannt, bis im vergangenen Jahr sein internationaler Bestseller „Die Überlebenden“ auch auf Deutsch übersetzt wurde. Seit Herbst läuft die erschütternde Geschichte in Schweden in den Kinos. Jetzt ist das neue Buch von Alex Schulmann erschienen und wieder ist es ein autobiografischer Roman: Verbrenn all meine Briefe, lautet der Titel.

Es ist Sommer 1932: Die 24-jährige Karin verliebt sich in den jungen Schriftsteller Olof. Aber es gibt ein Problem: Karin ist mit Sven verheiratet, einem stürmischen, hochrangigen Schriftsteller mit einer grausamen Ader. Wird sie es wagen, ihren Mann verlassen und ein anderes Leben mit ihrer neu entdeckten Liebe beginnen? 68 Jahre später fragt sich Karins Enkel Alex, Autor und dreifacher Vater, warum er eine so tiefe Wut in sich trägt. Eine Wut, die seinen Kindern Angst macht und eine Kluft zwischen ihm und seiner Frau schafft. Auf der Suche nach Antworten stößt er auf die Geschichte zweier unglücklich Liebender, die zeigt, wie tief sich Leidenschaft, Eifersucht und Wut über Jahrzehnte und Generationen hinweg in eine Familie graben können. Alex Schulman schildert mit dieser Erzählung, wie ihm seine Recherchen die Augen geöffnet haben und woher die Aggressivität in seiner Familie und in ihm selbst stammt.

Stimmen zum Buch

„Sein Buch ist kein Krimi und könnte doch aufregender nicht sein.“
Christine Westermann

„Es ist wunderschön, es ist todtraurig, aber vor allem fühlt es sich unglaublich wahrhaftig an.“
Sveriges Radio Kulturnytt

Alex Schulman (Bild: Martin Cederblad)

Autor

Alex Schulman, geboren 1976, ist einer der populärsten schwedischen Schriftsteller der Gegenwart. Sein Roman „Die Überlebenden“ erschien 2021 bei dtv und wurde in 30 weitere Sprachen übersetzt. Mit „Verbrenn all meine Briefe“ gelang Schulman in Schweden 2018 der Durchbruch als literarischer Autor, der Roman wurde zu seinem bisher erfolgreichsten Bestseller.

Gewinnspiel

BRF1 Online verlost zwei Exemplare

Gewinnfrage: Was war der Inhalt der Bratpfanne? Antwort: Hühnerleber.

Gewonnen haben Harald aus Berg und Marliese aus Kettenis.

Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzbestimmungen. Mit Ihrer Teilnahme am Gewinnspiel erklären Sie sich mit den BRF-Datenschutzbestimmungen einverstanden. Der BRF veröffentlicht den Vornamen und Wohnort der Gewinner. Wenn Sie als Teilnehmer damit nicht einverstanden sind, teilen Sie uns dies bitte unter Nennung des Gewinnspiels per Mail datenschutz@brf.be mit. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Buchdetails

Alex Schulman: Verbrenn all meine Briefe
Originaltitel: Bränn alla mina brev
Aus dem Schwedischen von Hanna Granz
304 Seiten — 23,00 Euro
ISBN 978-3-423-29037-1
Neu erschienen im dtv Verlag

Alle Bücher unseres BRF1-Buchtipps sind bei Logos und Thiemann erhältlich.

Biggi Müller