Elizabeth George: Wer dem Tode geweiht

Der 16. Band der Inspector-Lynley-Reihe - und die George-Fans werden immer noch nicht müde. Der Buchtipp im Vormittagsmagazin 'Gut Aufgelegt' am 7. Februar.

Autorin Elizabeth George

Autorin Elizabeth George

Buchtipp: Wer dem Tode geweiht

Buchtipp: Wer dem Tode geweiht

Eine junge Frau wird auf einem Friedhof tot aufgefunden – und die Ermittlungen ergeben rasch, dass es sich bei der Toten um Jemima handelt, die vor einiger Zeit überstürzt nach London gezogen war, ihren Freund verlassen und auch ihr gerade gestartetes kleines Unternehmen einfach zurück gelassen hatte.

Gordon Jossie, der ehemalige Lebensgefährte und ein komischer Kauz, wird rasch verdächtigt. Aber es gibt noch eine Spur: ein psychisch kranker Mann war zur Tatzeit am Tatort und kannte auch die Tote.

Nach Wochen der Einsamkeit fernab von London kehrt Thomas Lynley in die City zurück, um sich gemeinsam mit seiner genialen Ermittlungspartnerin Detective Sergeant Barbara Havers an die Aufklärung des komplizierten Mordfalles zu machen.

Ein neuer Fall für Thomas Lynley und Barbara Havers: komplex, raffiniert verwoben und rasend spannend.

Die Autorin

Elizabeth George wurde 1949 im US-Bundesstaat Ohio geboren, aufgewachsen ist sie in Kalifornien. Sie arbeitete als Englischlehrerin und machte nebenher noch einen Abschluss in Psychologie.

Mit ihrem zweiten Mann, einem ehemaligen Feuerwehrmann, lebt sie auf einer Insel vor Seattle. Und sicher nicht nur, weil ihre Krimis in England spielen, besitzt das Paar auch noch eine Zweitwohnung im Londoner Stadtteil Kensington.

Die Inspector-Lynley-Bücher und deren Verfilmungen machten sie bekannt.

Buchdetails

Wer dem Tode geweiht
Elizabeth George
Aus dem Amerikanischen von Charlotte Breuer, Norbert Möllemann
Roman, 832 Seiten
ISBN: 978-3-7645-0246-1
Preis: 24,99 Euro
erschienen bei Blanvalet

Gewinner: Alexander Werner aus Kettenis

Bild: Debra Hurford Brown