Kay Lutter: Bluessommer

Eine Geschichte von Freiheit, Liebe und Musik hinter dem eisernen Vorhang. Der BRF-Buchtipp am 17. Juli.

Kay Lutter: BluessommerWer Mittelalterrock mag, dem dürfte die Band „In Extremo“ nicht unbekannt sein. Und deren Bassist Kay Lutter hat längst neben der Musik auch das Schreiben für sich entdeckt, eine Tätigkeit, die in seinem Leben mehr und mehr an Bedeutung gewinnt. Nach den Tour-Tagebüchern, die bei den Fans bereits Kult sind und Kurzgeschichten ist es deshalb nicht überraschend, dass er mit „Bluessommer“ nun seinen ersten Roman vorlegt. Und gleich mit fast 600 Seiten.

Es soll keine Biografie sein, wenngleich autobiografische Züge nicht zu leugnen sind: Denn auch der Protagonist des Romans ist ebenfalls Bassist und spielt in einer der bekanntesten Undergroundbands der DDR in den 1980er Jahren. Es geht um Mike aus Potsdam, dessen Leidenschaft das „Musikmachen“ ist, was aber in der damaligen DDR nicht unbedingt einfach war. Mit seinen Kumpels Floyd und Porni träumt Mike von einer Zukunft als erfolgreicher Musiker. Mikes Träume scheinen in greifbare Nähe zu rücken, als er die Zulassung für ein Musikstudium in Ost-Berlin erhält: Endlich weg aus der Provinz, ein neues Leben in der Metropole beginnen. Die Musik soll endlich die Hauptrolle in seinem Leben spielen. Doch bald bekommt Mike zu spüren, was es heißt, als Freigeist in einem totalitären System leben zu müssen. Hinzu kommen die erste große Liebe und der Verlust eines guten Freundes, der in die BRD flüchtet. Und immer wieder ist da das zermürbende Scheitern an der DDR-Bürokratie, die Mike das Verwirklichen seines Traumes so schwer machen.

Stimmen zu Buch

„Bluessommer“ ist unterhaltsam, nachdenklich, traurig, lustig und keineswegs nur für Musiker oder ehemalige Bürger der DDR eine lesenswerte Lektüre. Mit den Wünschen und Träumen der Hauptperson kann man sich identifizieren, auch wenn man in einer Welt lebt, die einem scheinbar alles bietet. Wer noch ein Buch für den Sommer sucht, der sollte sich „Bluessommer“ zulegen. ffm-rock

Autor

Kay LutterKay Lutter, geboren 1965 in Potsdam, bekam zu seinem neunten Geburtstag eine Bassgitarre geschenkt und blieb dem Instrument seitdem treu. Nach diversen Stationen in der Musikszene und dem Studium an der Musikhochschule „Hanns Eisler“ Berlin in den Fächern Bassgitarre/Kontrabass und Pädagogik, ist er seit 1996 Bassist der erfolgreichsten Mittelalter-Rockband In Extremo.

Er schreibt seit vielen Jahren Tour-Tagebücher der Band, die bei den Fans Kultstatus haben, sowie auch viele Songtexte und lebt mit seiner Familie in Berlin. Bluessommer ist sein erster Roman. Mehr Infos auf bluessommer.de.

Gewinnspiel

BRF1 verlost zwei Exemplare online.

Frage: Um welche Berliner Fußballmannschaft geht es?

Antwort: Union Berlin

Gewinnerinnen sind Marita Toussaint aus Eupen und Brigitte Bonni aus Kelmis

Buchdetails

Kay Lutter: Bluessommer
592 Seiten, 24,99 Euro
neu erschienen im Lago Verlag
ISBN 978-3-95761-171-0

Alle Bücher unseres BRF1-Buchtipps sind bei Logos und Thiemann erhältlich.
Buchtipp-Redakteurin: Biggi Müller

Biggi Müller - Buchcover und Autorenbild: Lago Verlag

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150