Chansons, Lieder und Folk: Inneres Ausland – Interview mit Manfred Maurenbrecher

Am 2. Mai feiert Manfred Maurenbrecher seinen 70. Geburtstag. Kein Grund sich zurückzuziehen, im Gegenteil: Mit "Inneres Ausland" folgt ein weiteres Album, das uns zeigt, wie wichtig Künstler wie Maurenbrecher für unsere Zeit sind. Hans Reul stellt im Gespräch mit Manfred Maurenbrecher die CD vor.

Manfred Maurenbrecher (Bild: Maurenbrecher)

Manfred Maurenbrecher (Bild: Maurenbrecher)

Es ist das 26. Studioalbum von Manfred Maurenbrecher. Insgesamt dürfte Maurenbrecher mittlerweile über 800 Lieder geschrieben haben. Jetzt kommen 16 neue hinzu und auf keines möchte man verzichten.

Musikalisch abwechslungsreich wie selten, von der Klavierballade zum Bandstück und diesmal ist sogar ein Chor dabei. Textlich wie immer ebenso poetisch wie ehrlich gehalten, lädt uns Maurenbrecher zu dieser Reise zu sich (und uns) selbst ein, sich suchend, sich findend, eben „Inneres Ausland“.

Mehr im Netz unter Www.maurenbrecher.com.

Wie viele Herzen noch?
(M.Maurenbrecher)
Maurenbrecher
REPTIPHON

Das Dunkel von mir
(M.Maurenbrecher)
Maurenbrecher
REPTIPHON

Der Chor
(M.Maurenbrecher)
Maurenbrecher
REPTIPHON

Erdrutsch
(M.Maurenbrecher)
Maurenbrecher
REPTIPHON

Jetzt auf einmal gehts
(M.Maurenbrecher)
Maurenbrecher
REPTIPHON

Solche Leute brauchen Heimat
(M.Maurenbrecher)
Maurenbrecher
REPTIPHON

Aufstehen
(M.Maurenbrecher)
Maurenbrecher
REPTIPHON

Der Rest ist Mut
(M.Maurenbrecher)
Maurenbrecher
REPTIPHON

Herbstschnulze
(M.Maurenbrecher)
Maurenbrecher
REPTIPHON

Hans Reul

2 Kommentare
  1. Uwe Schütze

    Manfred einfach Genial
    bleib wie Du bist – Gruss
    Uwe

  2. Ralf Tappeser

    Manfred, deine Lieder immer nachdenklich, hoffnungsvoll und absolut passend für alle Lebenslagen. Liebe Grüße Ralf und Bine