Jazztime: Interview mit Bugge Wesseltoft – Wenn Stille zur Musik wird

Bugge Wesseltoft ist ein typischer Vertreter der skandinavischen Jazzszene: Sein Spiel ist geprägt von melodischen Eingaben und ruhiger Atmosphäre. Am 24. Februar stellt Wesseltoft im Kulturzentrum Flagey (Brüssel) und am Sonntag, 25. Februar im Alten Schlachthof in Eupen live sein aktuelles Album „Everybody loves angels“ vor. Hans Reul sprach vorab mit dem Jazzpianisten.

BRF-Musikredakteur Hans Reul

BRF-Musikredakteur Hans Reul (Bild: Christian Charlier/BRF)

„Everybody loves angels“, der Titel der neuen CD ist bewusst gewählt. Er ist Sinnbild für die schwerelose, Ruhe spendende Leichtigkeit, die die Musik verströmt. Wesseltoft greift hier auf klassische Themen (Bach und Weyse) aber vor allem auf Pophits zurück. Von Bob Dylan über Beatles und Rollings Stones bis zu Jimi Hendrix und Bruno Mars reicht die Palette.

In Wesseltofts Interpretationen dieser Klassiker der Popkultur sind es besonders der Klang der Töne und Akkorde und die Räume zwischen den Noten, die er wie kein anderer öffnet. Sein Spiel folgt keinem Plan, keinem Takt, keinem Arrangement, sondern ganz der Intuition des Moments.

Das Konzert von Bugge Wesseltoft am 24. Februar in Flagey ist schon ausverkauft. Für das Konzert im Alten Schlachthof Eupen am Sonntag, 25. Februar, um 19:00 Uhr im Rahmen des Piano Day gibt es noch Karten.

Mehr unter alter-schlachthof.be und actmusic.com.

Angel
(J.Hendrix)
Bugge Wesseltoft
ACT

Morning has broken
(C.Stevens)
Bugge Wesseltoft
ACT

Angie
(M.Jagger/K.Richards)
Bugge Wesseltoft
ACT

Bridge over troubled water
(P.Simon)
Bugge Wesseltoft
ACT

Salme
(C.E.F.Weyse/B.
Wesseltoft)
Bugge Wesseltoft
ACT

Délivrance
(I.Paduart)
Ivan Paduart &
Quentin Dujardin
MONS REC.

Hans Reul

Kommentar hinterlassen
Ein Kommentar
  1. Xavier AUBERT

    Vielen Danke fuer ihre Jazztime Zendungen !
    Sorry, I have to switch to English, hope you can read my message below.
    Yesterday, Friday 02-March-2018, I really enjoyed your Jazztime program, which I could listen from my home in Brussels (95.2 Mhz) between 21:00 and 22:00.
    I really appreciated your choices (Till Broenner, Keith Jarrett & Charlie Haden, Michel Bisceglia and … a Piano-Guitar life recording involving Terje Ripdal).
    My sole regret is that the references of these titles is not given on the folder. It seems that Jazztime broadcast descriptions/reports appear with a 2-weeks delay and I look forward for reading and listening to you further.
    Mit freudliechen Gruessen,
    Xavier L. Aubert Brussels

Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150