Jazztime

Das Musikmagazin

Aktuelles

Jazztime: Von Desafinado bis Birdland

Es gibt Jazzstücke, die sich auch außerhalb der Jazzwelt etablieren konnten. Wer kennt nicht Weather Reports "Birdland" oder Dave Brubecks "Take Five". Wir stellen in der Jazztime Jazz-Classic-Hits vor. Mehr ...

Jazztime: Silke Eberhard präsentiert neue CD auf dem Moers-Festival

Das Moers-Festival findet trotz Corona-Krise statt: Ohne Zuschauer, aber live im Internet an diesem Pfingstwochenende. Silke Eberhard wird ihre neue CD "Silk Songs For Space Dogs" mit der Gruppe Potsa Lotsa XL vorstellen. In der Jazztime spielen wir vorab einen Auszug und stellen weitere Neuveröffentlichungen vor. Mehr ...

Jazztime: Bel Jazz Fest – Virtuelles belgisches Jazzfestival

Seit gut zwei Monaten müssen auch die Jazzfans auf Livekonzerte verzichten. Die wichtigsten belgischen Jazzfestivals haben sich zu einer gemeinsamen Initiative zusammengeschlossen: Am 29. und 30. Mai gibt es live aus dem Kulturzentrum Flagey von 18 Uhr bis Mitternacht 24 Konzerte. Mehr ...

Jazztime: Christian Klinkenbergs „Der Gletscher“ auf CD

Die Uraufführung der Oper "Der Gletscher" von Christian Klinkenberg war eines der Kulturhighlights des vergangenen Jahres in Ostbelgien. Nach Aufführungen in Eupen und St. Vith wurde die Oper auch in Brüssel und New York gegeben und jetzt erscheint beim Label Neuklang die CD. Im Gespräch mit Christian Klinkenberg stellt Hans Reul Auszüge aus der Produktion in der Jazztime vor. Mehr ...

Jazztime: Zum Tod von Lee Konitz

Am 15. April ist der Saxophonist Lee Konitz gestorben. Er war einer der wichtigsten Vertreter des Cool Jazz, beschritt aber auch stets neue Wege bis hin zum Free Jazz. Lee Konitz wurde 92 Jahre alt. Mehr ...

Jazztime: In Erinnerung an Henry Grimes

In den USA sind im Monat April weitere Jazzmusiker an der Folgen einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Unter den Opfern waren viele Afro-Amerikaner, so auch der Kontrabassist, Bandleader und Komponist Henry Grimes. Mehr ...

Jazztime: Orchestra Nazionale della Luna – Interview mit Manu Hermia

Das Orchestra Nazionale della Luna ist von der Besetzung her ein klassisches Jazzquartett mit Saxophon, Piano, Bass und Schlagzeug, präsentiert aber eine wunderbare Symbiose von Jazz und Klängen Indiens und der arabischen Musik. Hans Reul stellt im Gespräch mit Manu Hemia die neue CD "There‘s still life on earth" vor. Mehr ...

Jazztime: Live in Concert

Jazz live: In der konzertfreien Zeit stellen wir historische Konzertmitschnitte vom Montreux und vom Montreal Jazzfestival vor. Mehr ...