Klassikzeit: Das Streichtrio Fenix gastiert am Sonntag in der Pfarrkirche Wirtzfeld

Violinistin Shirly Laub, Bratschist Tony Nys und Cellist Karel Steylaerts zählen zu Belgiens herausragenden Virtuosen ihres jeweiligen Instruments. Als Trio Fenix spielen sie seit rund zehn Jahren die Literatur des Streichtrios. Auf Einladung des Ostbelgienfestivals gastieren sie am Sonntag, 21. Oktober um 18 Uhr in der Pfarrkirche Wirtzfeld.

Trio Fenix (Bild: OstbelgienFestival)

Trio Fenix (Bild: OstbelgienFestival)

Das Trio Fenix wurde mit dem Ziel gegründet das nicht ganz so bekannte Repertoire für die Besetzung Violine, Bratsche und Cello wieder aufleben zu lassen. Natürlich spielen sie die großen Klassiker, aber eben auch weniger bekannte, dafür nicht weniger gute Komponisten und Werke.

Shirly Laub ist zurzeit Professorin für das Fach Violine am Brüsseler Konservatorium, nachdem sie einige Zeit als Gastviolinistin in verschiedenen europäischen Orchestern (unter anderem dem London Philharmonic Orchestra) tätig war. Auch Tony Nys ist Professor am Brüsseler Konservatorium, im Fach Bratsche. Als Mitglied von mehreren anderen Kammerensembles (unter anderem Quatuor Malibran) wirkte er bereits an vielen verschiedenen CD-Aufnahmen mit. Das Cello wird von Karel Steylaerts gespielt, Solo-Cellist des Brussels Philharmonic, ebenfalls Professor am Brüsseler Konservatorium und Mitglied verschiedener Kammermusik-Ensembles.

In der Pfarrkirche Wirtzfeld wird das Trio Fenix neben dem großen Streichtrio von Ludwig van Beethoven auch Werke von Joseph Jongen und Jean Cras vorstellen.

I. Allegro aus Divertimento für Streichertrio Es-Dur KV 563
(W.A.Mozart)
Christian Tetzlaff, Violine
Tabea Zimmermann, Viola
Tanja Tetzlaff, Violoncello
EMI CLASSICS

Streicher Trios: Trio in Es-Dur – Menuet-Trio
(L.v.Beethoven)
Falvay, Fejevari, Eder
NAXOS

I. Adagio aus „Sechs Präludien und Fugen für Violine, Viola und Violoncello“ Nr. 1 in D-Moll
(W.A.Mozart)
Grumiaux Trio
PHILIPS

Elégie nocturnale aus „Deux pièces en trio“
Op. 95 für Klavier, Violine und Violoncello
(J.Jongen)
Trio César Franck
CYPRES

Allegro appassionato aus „Deux pièces en trio“
Op. 95 für Klavier, Violine und Violoncello
(J.Jongen)
Trio César Franck
CYPRES

IV. Andante
V. Menuetto:Allegro – Trio I – Trio II – Coda aus Divertimento für Streichertrio Es-Dur KV 563
(W.A.Mozart)
Christian Tetzlaff, Violine
Tabea Zimmermann, Viola
Tanja Tetzlaff, Violoncello
EMI CLASSICS

Hans Reul

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150