Klassikzeit: Die drei ersten Preisträger des Königin-Elisabeth-Wettbewerbs gastieren in St.Vith

Am Samstag, 8. Juni werden Stella Chen, Timothy Chooi und Stephen Kim mit dem Orchestre Philharmonique Royal de Liège in St. Vith gastieren. Wir stellen die drei ersten Preisträger des Concours Reine Elisabeth für Violine in Mitschnitten des Wettbewerbs vor.

Stella Chen hat den Königin-Elisabeth-Wettbewerb für Violine gewonnen (Bild: Laurie Dieffembacq/Belga)

Stella Chen hat den Königin-Elisabeth-Wettbewerb für Violine gewonnen (Bild: Laurie Dieffembacq/Belga)

Dem OstbelgienFestival ist es geglückt, erstmals die drei ersten Preisträger für den Konzertabend in der Folge des Concours zu verpflichten. Damit ist Ostbelgien Teil der Reihe der offiziellen Preisträgerkonzerte, die zudem in Brüssel, Lüttich und Namur gegeben werden.

Die 26-jährige Amerikanerin Stella Chen wird das Violinkonzert von Ludwig van Beethoven spielen, der Zweitplatzierte Timothy Chooi (25 Jahre, Kanada) interpretiert das Violinkonzert von Max Bruch und der 23-jährige Amerikaner Stephen Kim (3. Preis) wird wie beim Concours das Violinkonzert von Johannes Brahms aufführen.

Allegro moderato aus dem Konzert in D-Dur Op. 35
(P.Tschaikowksy)
Stella Chen, Violine
Belgian National Orchestra
Ltg.Hugh Wolff
QEC

Rondeau aus dem Konzert Nr. 5 in A-Dur KV 219
(W.A.Mozart)
Timothy Chooi, Violine
Orchestre Royal de Chambre de Wallonie
Ltg. Jean-Jacques Kantorow
QEC

Allegro non troppo aus dem Konzert in D-Dur Op. 77
(J.Brahms)
Stephen Kim, Violine
Belgian National Orchestra
Ltg.Hugh Wolff
QEC

Ballada – Allegretto – Finale aus der Sonate für Violine und Klavier
(L.Janacek)
Sylvia Huang, Violine
Boris Kusnezow, Klavier
QEC

Hans Reul

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150