Album der Woche: „Wonderful Crazy Night“ von Elton John

Elton John rockt auf "Wonderful Crazy Night". Das Album der Woche in der BRF1-Lifeline.

Album der Woche: "Wonderful Crazy Night" von Elton John

Er steht schon seit Jahrzehnten im Rampenlicht, hat mehrere hundert Millionen Alben verkauft, hat Songs geschrieben, die auf der ganzen Welt gesungen werden – und mit seinem 33. Studioalbum bringt Elton John noch einmal vollkommen neues Leben in die Bude.

„Das hier ist ein richtig unmittelbares und wildes Rock & Roll-Album“, so sein Kommentar zum neuen Album. „Ich wollte ein Gitarrenalbum, wollte etwas Ausgelassenes machen, etwas, das ich in großen Stadien spielen kann. Ich glaube nicht, dass ich je zuvor ein dermaßen schnelles, energiegeladenes Album gemacht habe. Es geht einfach mal richtig ab.“

Geschrieben und aufgenommen wurde das gesamte Album in nur 17 Tagen. Die Produktion übernahm Elton John diesmal gemeinsam mit seinem angestammten Co-Produzenten T-Bone Burnett. Zu den Songwriting-Partnern der Platte gehört unter anderem Bernie Taupin, der schon seit Jahrzehnten für die Texte von Elton Johns Hits verantwortlich ist. Viele weitere angestammte Gäste fanden sich für die Aufnahmen im Studio ein: Der Schlagzeuger Nigel Olsson, mit dem Elton John seit seinem Durchbruch in den späten Sechzigern arbeitet, Gitarrist Davey Johnstone, Percussion-Spieler Ray Cooper, Bassist Matt Bissonette, Kim Bullard (Keyboards) und John Mahon (Percussion).

Elton John zählt längst zu den Legenden der Musikwelt: Weltweit hat dieser Mann mehr als 250 Millionen Alben verkauft. In den USA gingen sage und schreibe 58 seiner Singles in die Top-40 der Billboard-Charts. Auch für diverse Film- und Bühnenerfolge hat er gefeierte Soundtracks geschrieben, unter anderem für „Billy Elliot: The Musical“, das Musical „Aida“ (mit Co-Autor Tim Rice) und den Disney-Kassenschlager „Der König der Löwen“, der als Film und als Musical weltweit zu einem Hit avancierte.

Für die Bühne geboren, hat Elton in den vergangenen Jahrzehnten mehr als 3.500 Konzerte in über 80 Ländern gegeben. Parallel dazu wurde er mit gleich zwölf Ivor Novello Awards, sechs Grammy Awards, zwei BRIT Awards, einem Oscar und einem Tony Award ausgezeichnet. Er wurde in die Rock and Roll Hall of Fame und die Songwriters Hall of Fame aufgenommen und 1998 von der britischen Königin Elisabeth II zum Ritter geschlagen. Zudem ist Elton John für sein soziales und wohltätiges Engagement bekannt. Kurz gesagt: Es steht außer Frage, dass Sir Elton John längst zu den Legenden der internationalen Popkultur-Landschaft gehört.

Das Album der Woche vom 9. bis 12. Februar in der BRF1-Lifeline (15-18 Uhr).

Infos: universal-music.de; Cover: UMI/Mercury

Kommentar hinterlassen
Keine Kommentare
Kommentar hinterlassen

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht!
Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.
Bitte beachten Sie unsere Richtlinien zu Kommentaren.

Restl. Anzahl Wörter: 150