Sommer-Rock

Sommer-Rock: Dire Straits

Die Geschichte vom Beginn einer Band, die von Anfang an auf den Macher Mark Knopfler fokussiert war, obwohl seine frühen Mitstreiter, seine ersten „Brothers in Arms“, schon enorm wichtig waren. Mehr ...

Sommer-Rock: Eurythmics

Diese bunte Pop-Gestalten waren mehr als nur ein paar Synthesizer-Freaks: Mit tollen Melodien, eingängigen Songs und toller Optik wurden sie in den 80ern echte Superstars. Nur die Liebe zueinander, die ging irgendwann verloren. Mehr ...

Sommer-Rock: Bon Jovi

Auch Rockstars wie dieser verdienten nicht gleich von Anfang an das große Geld. Nein, sie waren sehr froh, wenn sie mittags bei Mama ein warmes Essen bekamen. Mehr ...

Sommer-Rock: Glam Rock

Irgendwann nach dem Beat war er plötzlich da: Immer fröhlich, lautstark lärmend und textlich ziemlich banal: Der Glam Rock. Die ideale Partymucke, die später immer wieder – ab 2000 bis 2006 etwa von Darkness – nochmals überzeugend präsentiert wurde, auch wenn die Plattenfirmen da schon nicht mehr so brennend interessiert waren. Mehr ...

Sommer-Rock: Cher

Sie startete als Teil vom legendären Beat-/Pop-Duo Sonny&Cher, doch das ist für sie rückblickend nach all den vielen weiteren Soloerfolgen und Filmauftritten schon längst nur noch Geschichte. Mehr ...

Sommer-Rock: Phil Collins

Alles begann damit, dass sich der Drummer von Genesis überlegte, als der Sänger ausstieg, ob er nicht den Gesang übernehmen sollte – und später als Superstar stolperte er dann unvermittelt über jemanden, dem es offensichtlich nicht gelungen war, bis ins Paradies vorzustoßen. Mehr ...

Sommer-Rock: Oasis

Rotzige Jungs, lässig dahingeworfene Songs, dauernd Berichte über Streitereien und Rüpeleien - doch damit wurden sie fast so erfolgreich wie die Beatles. Mehr ...

Sommer-Rock: Madonna

Die Story zu dem Superstar: US-amerikanische Sängerin, Songschreiberin, Schauspielerin, Autorin, Regisseurin, Produzentin und Designerin – und auch schon mal Special Guest beim ESC. Mehr ...