Hitparade

Die BRF1-Hörercharts

Aktuelles

Die 2219. Hitparade von Samstag, dem 8. April 2017

Mit "Galway Girl" gelingt dem jetzt dreifach platzierten Ed Sheeran der höchste Neuzugang. Lorde verbessert sich auf den zweiten Platz, ganz nach vorn schiebt sich wieder Amy Macdonald. Auch für die Chainsmokers läuft es gut - zum einen sind sie mit "The One" neu dabei, zum anderen verbessert sich ihr gemeinsamer Hit mit Coldplay auf Platz 14. Als Re-Entry melden sich 2Raumwohnung zurück auf Platz 20. Dagegen fällt Peter Gabriel mit "The Veil" nach 27 Wochen raus. Mehr ...

Die 2218. Hitparade von Samstag, dem 1. April 2017

Acht Neuzugänge, eine neue Nummer Eins und viel Bewegung dazwischen: Es ist einiges los in den Top 40. Den Cranberries gelingt mit "Why" der höchste Neuzugang auf dem neunten Platz. K's Choice schaffen den Sprung direkt auf Platz 16. Aufsteiger der Woche ist James Blunt, der mit "Bartender" 21 Positionen nach oben klettert. Lord verbessert sich auf Platz 5. Und ganz vorn sind wieder Depeche Mode. Christina Stürmer ist dagegen gleich mit zwei Titeln rausgefallen. Mehr ...

Die 2217. Hitparade von Samstag, dem 25. März 2017

Acht Neuvorstellungen der letzten Woche haben es in die neue Ausgabe der BRF 1-Hitparade geschafft. Das ist eine ziemlich gute Treffer-Quote. Allerdings halten sich diese Neuen in der letzten Hälfte der Hitparade auf. So ein richtiger Überflieger ist also nicht dabei. Mehr ...

Die 2216. Hitparade von Samstag, dem 18. März 2017

Nach über einem halben Jahr in der Hitparade gibt es erneut die meisten Stimmen für Disturbed. Die US-Metal-Band verdrängt Amy Macdonald von der Spitze. Ed Sheeran kann sich mit "Castle On The Hill" wieder auf Platz 2 verbessern, und Lana Del Rey klettert auf den dritten Platz. Aufsteigerin der Woche ist Romy Conzen - nach ihrem Konzert in Eupen springt sie von 37 auf 13! Den höchsten Neuzugang schafft die Kelly Family. Ihre Comeback-Single steigt auf Platz 26 ein. Mehr ...

Die 2215. Hitparade von Samstag, dem 11. März 2017

Amy Macdonald schiebt sich mit "Dream On" an Depeche Mode vorbei und liegt wieder an der Spitze. Der höchste von insgesamt acht Neuzugängen kommt von Mike & The Mechanics auf Platz 16. Mit Yves Paquet schafft auch wieder ein Künstler aus Ostbelgien den Sprung in die Top 40. Neben Yves behaupten sich auch Romy Conzen und Andy Houscheid gegen die internationale Konkurrenz. Daniel Chavet ist dagegen nach sieben erfolgreichen Wochen diesmal knapp rausgefallen. Mehr ...

Die 2214. Hitparade von Samstag, dem 4. März 2017

Keine "Revolution" in der Hitparade, aber eine neue Nummer Eins: Depeche Mode schieben sich an die Spitze. Dahinter lauert der Vienna Calling-Remix von Parov Stelar, der sich auf den zweiten Platz verbessert. Von Platz 21 auf den Rang 4 steigen Elbow. Aber auch Kensington und Chris de Burgh können viele Positionen gutmachen. Neu dabei sind Lana del Rey, One Republic feat. Peter Gabriel, The Chainsmokers & Coldplay und Anne-Marie. Disturbed fallen auf den neunten Platz zurück. Mehr ...

Die 2213. Hitparade von Samstag, dem 25. Februar 2017

Acht Neuzugänge sind dabei, allen voran Falco! Der "Vienna Calling"-Remix von Parov Stelar schafft den Einstieg auf Platz 5. Mit deutlichem Abstand folgen zum Beispiel 2Raumwohnung, Blondie, Linkin Park, Katy Perry und Take That. An der Spitze bleiben Disturbed, diesmal gefolgt von Depeche Mode und Amy Macdonald, denn beide Ed Sheeran-Singles fallen etwas zurück. James Blunt fällt nach nur zwei Wochen schon wieder raus. Mehr ...

Die 2212. Hitparade von Samstag, dem 18. Februar 2017

Amy Macdonald fällt vom ersten auf den neunten Platz zurück und ermöglicht Disturbed die Rückkehr an die Spitze. Dahinter liegen die beiden Singles von Ed Sheeran, und auch Depeche Mode setzen sich vorne fest. Levina gelingt mit dem deutschen ESC-Beitrag "Perfect Life" der höchste Neuzugang auf Platz 22. Ebenfalls neu dabei sind Tanita Tikaram, Imagine Dragons, LP, Amy Lee und Martin Garrx & Dua Lipa. Mehr ...

Die 2211. Hitparade von Samstag, dem 11. Februar 2017

Amy Macdonald übernimmt die Spitze! Mit "Dream On" verbessert sie sich vom siebten auf den ersten Platz. Ed Sheeran fällt mit "Castle On The Hill" auf den dritten Platz zurück, auch mit "Shape Of You" ist er leicht im Minus. Den höchsten Neuzugang schaffen Depeche Mode, die sich mit "Where's The Revolution" auf Platz fünf zurückmelden. Neu in die Top 20 geschafft haben es Christina Stürmer, James Blunt und Zayn & Taylor Swift. Nach 74 (!) Wochen rausgefallen sind Glasperlenspiel mit "Geiles Leben". Mehr ...

Die 2210. Hitparade von Samstag, dem 4. Februar 2017

Ed Sheeran startet durch: "Shape Of You" landet auf dem dritten Platz und "Castle On The Hill" schafft den Sprung direkt an die Spitze! Allen zehn Neuvorschlägen gelingt der Einstieg in die Top 40. Neu in den Top Ten sind außer Ed Sheeran auch die Simple Minds, The Chainsmokers und The Weeknd. Amy Macdonald kann sich von Platz 19 auf den siebten Platz nach vorne schieben. Mehr ...