Hitparade

Die BRF1-Hörercharts

Aktuelles

Die 2393. Hitparade von Samstag, dem 29. August 2020

Metallica übernehmen mit "Nothing Else Matters" aus ihrem neuen "S&M2"-Album die Spitze und verdrängen Mark Forster auf den zweiten Platz. Den höchsten Neuzugang schafft Philipp Poisel, der auf Platz 7 einsteigt. Ebenfalls neu dabei sind Troye Sivan, Evanescence, Joel Corry, Burna Boy feat. Chris Martin, Scars On Louise und Felix Jaehn feat. Nea & Bryn Christopher. Yves Paquet verbessert sich mit "25-28" in die Top Ten. Mehr ...

Die 2392. Hitparade von Samstag, dem 22. August 2020

Miley Cyrus ist mit "Midnight Sky" höchster Neuzugang, ihr reicht dafür der Einstieg auf Platz 29. Dahinter steigen Jason Derulo, Dua Lipa feat. Madonna & Missy Elliott, Kesha, Ella Henderson, Ava Max und Clueso ein. Aufsteigerin der Woche sind Zara Larsson und Kylie Minogue, die sich mit "Love Me Land" beziehungsweise "Say Something" um jeweils 14 Positionen verbessern. Ganz vorn bleibt Mark Forster. Mehr ...

Die 2391 Hitparade von Samstag, dem 15. August 2020

Mark Forster ist zurück an der Spitze, mit "Übermorgen" steigt er vom dritten Platz wieder nach ganz oben. Dahinter lauern Metallica, die sich mit der neuen "Nothing Else Matters"-Version auf Platz 2 verbessern. Die höchsten Neuzugänge kommen von Billie Eilish und Taylor Swift auf den Plätzen 13 und 14. Außerdem neu dabei sind John Legend, Snow Patrol und Jonas Blue. Mehr ...

Die 2390. Hitparade von Samstag, dem 8. August 2020

Robin Schulz bleibt zusammen mit Wes und der Neuauflage von "Alane" ganz vorn, dahinter verbessern sich Marquess mit "Pista de Baile" auf den zweiten Platz. Die Kärntener Rockband The Strongbow schafft mit "Proud & Loud" den Einstieg auf Platz zwölf. Weitere Neuzugänge kommen von Michael Schulte, Alanis Morissette, Kylie Minogue, Lost Frequencies & Mathieu Koss, The Chicks und Hurts. Dagegen ist Ronan Keating vom vierten Platz rausgefallen. Mehr ...

Die 2389. Hitparade von Samstag, dem 1. August 2020

Marquess schaffen aus dem Stand den Sprung auf Platz 3 der BRF1-Hitparade und sind damit der höchste Neuzugang. Auf Platz 1 hält sich Robin Schulz mit seinem Remake von Alane. Platz 2 belegt wieder Mark Forster mit Übermorgen. Mehr ...

Die 2388. Hitparade von Samstag, dem 25. Juli 2020

Robin Schluz bringt Wes' Alane nach mehr als 22 Jahren wieder auf Platz 1 der BRF1-Hitparade. Das Remake des 1998er Songs verdrängt Mark Forster mit Übermorgen auf Platz 2. Lea startet durch und klettert auf Platz 3. Gleich sechs Neuvorschläge haben den Einzug geschafft. Den besten Platz schafft Metallica mit der Orchester-Version von Nothing Else Matters auf der Acht. Mehr ...

Die 2387. Hitparade von Samstag, dem 18. Juli 2020

Dua Lipa ist Gewinnerin der Woche: mit "Hallucinate" schafft sie auf Platz 7 den höchsten Neuzugang, außerdem verbessert sie sich mit "Physical" und "Cool" auf die Plätze 2 und 12. John Legend steigt mit "Bigger Love" auf dem zwölften Platz ein. Die weiteren Neuzugänge kommen von den Rolling Stones, Monrath & Cassandra Steen und Nothing But Thieves. Nach 66 Wochen ist "An guten Tagen" von Johannes Oerding rausgefallen. Ganz vorn bleibt Mark Forster. Mehr ...

Die 2386. Hitparade von Samstag, dem 11. Juli 2020

Mit "A Love Like That" gelingt Katie Melua der Einstieg auf Platz 9 und damit der höchste Neuzugang. Auch für Louane läuft es gut, sie schafft mit "Donne-Moi Ton Coeur" auf Anhieb den zwölften Platz. Etwas weiter unten eingestiegen sind Ellie Goulding feat. Lauv, Giant Rooks, Yello und Tom Gregory. Für die Killers geht es rasant nach oben vom letzten auf den sechsten Platz, ganz vorn bleibt Mark Forster. Mehr ...

Die 2385. Hitparade von Samstag, dem 4. Juli 2020

Robin Schulz hat den 1990er-Hit "Alane" zusammen mit Wes neu produziert und schafft damit auf Platz 4 den höchsten Neuzugang. Auch Michael Stipe und Harry Styles kommen auf Anhieb gut an und steigen auf den Plätzen 13 und 14 ein. Die weiteren neuen Titel kommen von Pixie Paris, Wier, Dermot Kennedy und Beyond The Black. Heinz Rudolf Kunze fällt nach 22 Wochen raus, ganz vorn bleibt Mark Forster. Mehr ...

Die 2384. Hitparade von Samstag, dem 27. Juni 2020

Zwei ziemlich unterschiedliche deutsche Duette schaffen die höchsten Neuzugänge: Lea & Capital Bra landen mit "7 Stunden" auf dem siebten Platz. Reinhard Mey und seine Tochter Viktoria-Luise steigen mit "Scarlet Ribbons" auf Platz 10 ein. Ebenfalls neu dabei sind The Killers, Niedecken's BAP, Nea und Dababy feat. Roddy Ricch. Die Twenty One Pilots sind mit "Level Of Concern" Aufsteiger der Woche. Ganz vorn bleibt Mark Forster. Mehr ...