Hitparade

Die BRF1-Hörercharts

Aktuelles

Die 2366. Hitparade von Samstag, dem 22. Februar 2020

Mit 007 auf die 1: Billie Eilish schafft mit dem Bond-Song "No Time To Die" den direkten Sprung an die Spitze. Es ist ihre erste Nummer Eins in der BRF1-Hitparade. Mit deutlichem Abstand folgen die übrigen Neueinsteiger der Woche: Green Day, Clueso, Tame Impala, Shakira & Anuel AA, Sean Paul & Tove Lo und Sam Smith. Nach 22 Wochen ist der "Dance Monkey" von Tones And I rausgefallen. Mehr ...

Die 2365. Hitparade von Samstag, dem 15. Februar 2020

Christine And The Queens schaffen den höchsten Neuzugang, sie landen mit "People, I've Been Sad" auf Platz 16. Im hinteren Viertel ordnen sich die anderen "Neuen" ein: AnnenMayKantereit, Grey Daze, Taylor Swift, Stefanie Heinzmann und Cesár Sampson. Aufsteiger der Woche ist Heinz Rudolf Kunze, der sich von Platz 35 in die Top Ten verbessert. Vorn bleiben Silbermond. Nach 36 Wochen ist Bruce Springsteen dagegen rausgefallen. Mehr ...

Die 2364. Hitparade von Samstag, dem 8. Februar 2020

Mit acht Neuzugängen weht viel frischer Wind in den Top 40. Dua Lipa mit "Physical" und die Pet Shop Boys mit "Monkey Business" schaffen es auf Anhieb in die Top Ten. Für Pearl Jam, Kim Wilde und Ricky Martin geht es immerhin direkt in die Top Twenty. Keiino, Michael Schulte und Halsey komplettieren die Einsteiger der Woche. Johannes Oerding schiebt sich nach 44 Wochen wieder auf den zweiten Platz, ganz vorn bleiben aber Silbermond. Mehr ...

Die 2363. Hitparade von Samstag, dem 1. Februar 2020

Und jetzt wieder Silbermond: "In Meiner Erinnerung" schiebt sich erneut an Coldplays "Orphans" vorbei an die Spitze. Acht Neuzugänge schaffen es in die Top 40: "Monsters" von James Blunt und "Tattoos Together" von Lauv sind die beiden höchsten. Etwas weiter hinten steigen The 1975, Smash Into Pieces, Heinz Rudolf Kunze, Samra X Elif, Kygo und Mahmood ein. Und nach 57 Wochen hat es Zaz nun doch erwischt, ihr "Demain C'est Toi" bekommt nicht mehr genug Stimmen und fällt raus. Mehr ...

Die 2362. Hitparade von Samstag, dem 25. Januar 2020

Freya Ridings schafft mit "Love Is Fire" den höchsten Neuzugang, sie landet auf Platz 14. Drei Plätze dahinter steigen Ozzy Osbourne und Elton John neu ein. Ebenfalls neu dabei sind außerdem Lena, Morrissey, Robin Schulz, Sarah Connor, The Script und Millie Turner. Coldplay setzen sich mit "Orphans" wieder an die Spitze vor Silbermond. Nach 34 Wochen sind Ed Sheeran & Justin Bieber mit "I Don't Care" dagegen rausgefallen. Mehr ...

Die 2361. Hitparade von Samstag, dem 18. Januar 2020

"Nobody Needs You Like I Do": Milow schafft mit seiner neuen Single den höchsten Neuzugang auf Platz 11. Gleichzeitig hält sich sein "Laura's Song" weiter in den Top Ten. Tones And I erreicht als zweithöchster Neuzugang mit "Never Seen The Rain" den zwölften Platz. Auch Alicia Keys, Halsey und Selena Gomez sind diesmal neu dabei. Ganz vorn liegen wieder Silbermond, die mit Coldplay die Plätze tauschen. Angèle dagegen ist nach nur einer Woche wieder rausgefallen. Mehr ...

Die 2360. Hitparade von Samstag, dem 11. Januar 2020

Coldplay übernehmen nach neun Wochen erstmal die Führung: "Orphans" schiebt sich an Silbermonds "In Meiner Erinnerung" vorbei auf Platz eins. Den höchsten Neuzugang schaffen 2Raumwohnung, die mit "Das Ist Nicht Das Ende Baby" ihr 20-jähriges Jubiläum feiern. Ebenfalls neu dabei sind Regard, Travis, Alan Walker feat. Ava Max, Angèle und Harry Styles. Nach 19 Wochen sind Lena & Nico Santos mit "Better" rausgefallen. Mehr ...

Die 2359. Hitparade von Samstag, dem 4. Januar 2020

Die letzte Nummer eins 2019 ist auch die erste 2020: Silbermond bleiben mit "In Meiner Erinnerung" ganz vorn. Stark verbessert hat sich The Weeknd, der mit "Blinding Lights" von Platz 36 auf den vierten Platz nach oben schießt. Zu den Aufsteigern der Woche zählen außerdem Johannes Oerding und Felix Jaehn. Den höchsten Neuzugang schafft Freya Ridings, die mit "Ultraviolet" Platz 17 erreicht. Weitere Neuzugänge kommen von Davin Herbrüggen, Sam Fender, Gianna Nannini ud Jax Jones & Ella Henderson. Mehr ...

Die 2358. Hitparade von Samstag, dem 21. Dezember 2019

Die Pet Shop Boys, Lena und Dua Lipa schaffen die höchsten Neuzugänge - mit ihren aktuellen Titeln belegen sie in der letzten aktuellen Top 40 des Jahres die Plätze 10 bis 12. Ebenfalls neu dabei sind Sigala feat. Ella Henderson, Balbina, Ellie Goulding und die Chainsmokers feat. Kygo. Die Spitze verteidigen Silbermond mit "In meiner Erinnerung" vor Coldplay, die sich mit "Orphans" auf den zweiten Platz verbessern. Mehr ...