Hitparade

Die BRF1-Hörercharts

Aktuelles

Die 2442. Hitparade von Samstag, dem 21. August 2021

Ein "starker" Einstieg von Sarah Connor: Mit ihrer neuen Single landet sie auf dem neunten Platz und schafft damit den höchsten Neuzugang. Mit D.M.I. und Scars On Louise sind auf den Positionen 14 und 15 gleich zwei Bands aus St. Vith neu dabei. Außerdem sind Tom Morello, Billy Idol, Jordan Rakei, Kygo und The Weeknd mit ihren neuen Titeln erstmals dabei. Die Spitze holt sich Ed Sheeran zurück. Mehr ...

Die 2441. Hitparade von Samstag, dem 14. August 2021

Coldplay holen sich die Nummer Eins zurück und verdrängen Ed Sheeran auf Platz 2. Aufsteiger der Woche sind Iron Maiden, die sich auf den elften Platz verbessern. Den höchsten Neuzugang schafft Enrique Iglesias, der mit "Me Pase" auf Platz 25 landet. Außerdem neu dabei sind Harrison, Dermot Kennedy und Clean Bandit. Nach 17 Wochen ist Danny Vera mit "The Weight" dagegen rausgefallen. Mehr ...

Die 2440. Hitparade von Samstag, dem 7. August 2021

Drei Songs sind schon seit mindestens 30 Wochen mit dabei, also absolute Hitparaden-Dauerbrenner. Wir haben eine neue Nummer Eins und fünf Neuvorstellungen haben es geschafft, sich zu platzieren. Das heißt, wir haben durchaus frischen Wind in der neuen Ausgabe. Außerdem ging es für einige Künstlerinnen und Künstler ganz schön hoch und runter. Es ist also wieder einmal eine spannende und abwechslungsreiche Hitparade. Mehr ...

Die 2439. Hitparade von Samstag, dem 31. Juli 2021

Wenig Bewegung an der Spitze: Coldplay verdrängen Chris de Burgh vom Thron und tauschen mit dem irischen Sänger den Platz. Ed Sheeran bleibt auf drei mit Bad Habits. Insgesamt fünf Neuzugänge schaffen den Sprung in die Top 40 - der höchste kommt von Alan Walker mit "Sweet dreams" und landet auf Position 24. Der Dauerbrenner "The Hudson" von Amy McDonald ist sage und schreibe 46 Wochen dabei. Mehr ...

Die 2438. Hitparade von Samstag, dem 24. Juli 2021

"Live Life, Live Well": Chris de Burgh steigt vom fünften Platz nach ganz vorn und liegt jetzt vor Coldplay und Ed Sheeran an die Spitze. Neun Neuzugänge schaffen den Sprung in die Top 40, darunter D.M.I. aus St. Vith, Gary Kemp, Shakira, Jennifer Lopez und Mark Forster. Der höchste Einstieg gelingt Alvaro Soler, der mit "Manana" auf Platz 14 landet. Miley Cyrus ist mit ihrer Version von "Nothing Else Matters" dagegen rausgefallen. Mehr ...

Die 2437. Hitparade von Samstag, dem 17. Juli 2021

An der Spitze bleiben Mark Forster und Lea vor Coldplay. Ed Sheeran verbessert sich mit "Habits" auf den dritten Platz. Den höchsten Neuzugang schaffen Glasperlenspiel und Gestört Aber Geil mit "Legoschloss". Weitere Neueinsteiger sind Gary Numan, David Guetta, Sam Fender, Bastille und Yves Paquet. Nach 29 Wochen ist Christina Stürmer dagegen rausgefallen. Mehr ...

Die 2436. Hitparade von Samstag, dem 10. Juli 2021

Erfolgreiches Comeback für Andreas Bourani: Gemeinsam mit Clueso schafft er mit "Willkommen Zurück" auf Platz 3 den höchsten Neuzugang. Auch Chris de Burgh schafft es auf Anhieb in die Top Ten. Weitere Neuzugänge kommen von The Killers feat. Bruce Springsteen, Imagine Dragons, David Bisbal & Luis Fonsi und Lea & Casper. Mark Forster und Lea verdrängen Coldplay und übernehmen die Spitze. Nach 36 Wochen sind AC/DC dagegen rausgefallen. Mehr ...

Die 2435. Hitparade von Samstag, dem 3. Juli 2021

Mit ihrer Version von "Nothing Else Matters" schafft Miley Cyrus auf Platz 5 den höchsten Neuzugang und landet damit sogar noch vor Ed Sheeran, der sich mit "Bad Habits" auf dem sechsten Platz einordnet. Nathan Evans landet mit dem "Wellerman"-Nachfolger "Told You So" auf Platz 19. Die weiteren Neueinsteiger sind Natalie Imbruglia, Galantis, Clara Luciani und Gigi D'Agostino. Ganz vorn bleiben Coldplay. Dagegen sind Roxette nach 36 Wochen rausgefallen. Mehr ...

Die 2434. Hitparade von Samstag, dem 26. Juni 2021

"Higher Power" von Coldplay vor Martin Garrix und Pink: die Spitze bleibt diesmal unverändert. Udo Lindenberg verbessert sich direkt dahinter auf den vierten Platz. Den höchsten Neuzugang schafft Ava Max, die mit "Everytime I Cry" auf Platz 11 einsteigt. Etwas weiter hinten sind Calum Scott, Maroon 5, Lorde, Alex Christensen und Becky Hill neu dabei. Mehr ...

Die 2433. Hitparade von Samstag, dem 19. Juni 2021

Silbermond knüpfen an ihre letzten Hitparaden-Erfolge an und schaffen mit "Bestes Leben" den Einstieg auf Platz 4. "Ich Hasse Kinder" von Till Lindemann landet als zweithöchster Neuzugang mit einigem Abstand auf Platz 22. Ebenfalls neu dabei sind Michael Patrick Kelly, Chvrches feat. Robert Smith und Joris. Nach 36 Wochen fällt Danny Vera mit "Roller Coaster" raus. Und auch die ESC-Gewinner Måneskin sind nicht mehr dabei. Mehr ...