Hitparade

Die BRF1-Hörercharts

Aktuelles

Die 2421. Hitparade von Samstag, dem 27. März 2021

Von Platz 26 an die Spitze: Nathan Evans übernimmt mit "Wellerman" die Führung und verdrängt Milow auf den zweiten Platz. Auch die Imagine Dragons machen einen weiten Sprung nach vorn, ihr "Follow You" steigt von Platz 19 auf den dritten Platz. Den höchsten Neuzugang schaffen London Grammar auf Platz 13. Ebenfalls neu dabei sind Lost Frequencies, Louis, Laura Tesoro & Loïc Nottet und Tom Grennan. Mehr ...

Die 2420. Hitparade von Samstag, dem 20. März 2021

Mit "Follow You" schaffen die Imagine Dragons den höchsten Neuzugang auf Platz 19. Direkt dahinter steigen James Arthur, LP und David Gray ein. Etwas weiter hinten landen die neuen Titel von Leony, Revolverheld und Miley Cyrus. Die Spitze holt sich Milow zurück. Justin Bieber und Michael Schulte bekommen dagegen nicht genug Stimmen. Mehr ...

Die 2419. Hitparade von Samstag, dem 13. März 2021

Der belgische ESC-Beitrag "The Wrong Place" ist der höchste Neuzugang: Hooverphonic schaffen Platz 19. Knapp dahinter auf Platz 24 landet Dean Lewis mit seiner neuen Single "Falling Up". Weitere Neuzugänge kommen von Celeste, Jupiter Jones, Lauren Daigle und Time To Act. Passenger verteidigt mit "Sword From The Stone" die Spitze. Nach 43 Wochen ist dagegen Mark Forster mit "Übermorgen" rausgefallen. Mehr ...

Die 2418. Hitparade von Samstag, dem 6. März 2021

Mit "Sword From The Stone" steigt Passenger an die Spitze. Er liegt vor Max Giesinger und Milow, der vom ersten auf den dritten Platz rutscht. Jupiter Jones schaffen den Sprung in die Top Ten. Robin Schulz, Felix Jaehn und Alida gelingt mit "One More Time" der höchste Neuzugang auf Platz 16. Ebenfalls neu dabei sind Fury In The Slaughterhouse, Michael Schenker Group, Travis Scott & Hvme, Provinz, The Pretty Reckless und Amir feat. Indila. Mehr ...

Die 2417. Hitparade von Samstag, dem 27. Februar 2021

Mit "Irgendwann Ist Jetzt" schafft Max Giesinger den höchsten Neuzugang direkt auf Platz zwei. Nur Milow bekommt mehr Stimmen, der mit "First Day Of My Life" die Spitze verteidigt. Einen großen Sprung nach vorn in die Top Ten machen Aura Dione und Scars On Louise. Weitere Neuzugänge kommen von Dua Lipa, Paul McCartney, Alan Walker & Salem Ilese, Alok & Timmy Trupet und Arlo Parks. Mehr ...

Die 2416. Hitparade von Samstag, dem 20. Februar 2021

Neun Neuzugänge schaffen den Sprung in die Top 40, Amy Macdonald mit "Statues" und Nathan Evans mit "Wellermann" steigen sogar direkt in den Top Ten ein. Etwas weiter hinten landen Sia & David Guetta, Martin Garrix feat. Tove Lo, Scars On Louise, Taylor Swift, Pink, Birdy und Aura Dione. Vorn bleibt Milow vor Passenger. Nach 14 Wochen rausgefallen ist dagegen der "Jerusalema"-Hit von Master KG. Mehr ...

Die 2415. Hitparade von Samstag, dem 13. Februar 2021

Von ganz hinten in die Top Ten: The Weeknd ist mit "Save Our Tears" der Aufsteiger der Woche. Die Spitze verteidigt Milow, dahinter liegt jetzt Passenger. Dazu gibt es sechs Neuzugänge: Foo Fighters, Joris, Jupiter Jones, Alan Walker & Isak, Schiller & Alphaville und Cloves. Nach 17 Wochen sind Mark Forster & Vize dagegen rausgefallen. Mehr ...

Die 2414. Hitparade von Samstag, dem 6. Februar 2021

Nach zwölf Wochen steigt Milow an die Spitze: "First Day Of My Life" liegt vorn. Den höchsten Neuzugang schafft der Rag'n'Bone Man mit "All You Ever Wanted" auf Platz 13. Ebenfalls neu dabei sind Silk City & Ellie Goulding, Kylie Minogue und Weezer. Auf dem Weg nach oben ist Passenger, der sich vom achten auf den dritten Platz verbessert. Mehr ...

Die 2413. Hitparade von Samstag, dem 30. Januar 2021

AC/DC "schießen" nach vorn - mit "Shot In The Dark" auf Platz 1 und mit "Realize" auf Platz 4. Den höchsten Neuzugang schaffen KEiiNO mit "Monument" auf Platz 14. Ebenfalls neu dabei sind Glasperlenspiel, Wincent Weiss, Bon Jovi, Sia und Cloves. BAP sind dagegen nach 17 Wochen rausgefallen. Mehr ...

Die 2412. Hitparade von Samstag, dem 23. Januar 2021

Sieben Neuzugänge schaffen es diesmal in die Top 40. Am höchsten steigt Passenger ein, der mit "Swords From The Stone" auf Platz 15 landet. Ebenfalls neu dabei sind Coldplay, Olivia Rodrigo, ATB & Topic & A7S, Zoe Wees, Lana del Rey und Tiësto. Mark Forster übernimmt wieder die Spitze. Dagegen sind die Dauerbrenner Johannes Oerding nach 31, die Rolling Stones nach 35 und Bon Jovi nach 45 Wochen rausgefallen! Mehr ...