Klassikzeit

Das Musikmagazin

Aktuelles

Klassikzeit: Der Bratschist Daniel Weissmann stellt Werke der französischen Romantik vor

Mit "The Romantic Viola II" veröffentlicht Daniel Weissmann seine zweite CD mit Kammermusikwerken für die Bratsche. Der Ausgangspunkt des Albums ist eine in jeder Hinsicht überzeugende Fassung für Bratsche und Klavier von Hector Berlioz‘ "Harold en Italie". In der Klassikzeit spricht Daniel Weissmann unter anderem über den Stellenwert der Bratsche in der französischen Romantik. Mehr ...

Klassikzeit: Joseph Haydn – Der Vater der Wiener Klassik

Man nennt ihn auch gerne "Papa Haydn". Joseph Haydn ist der erste – danach folgen Mozart und Beethoven - der drei großen Vertreter der Wiener Klassik. Seine Bedeutung in der Entwicklung der Sinfonien und Streichquartette kann nicht hoch genug bewertet werden. In der Klassikzeit lassen wir das Leben Haydns anhand einiger markanter Werke Revue passieren. Mehr ...

Klassikzeit: Von den Tänzen zur Konzertanten Suite

Sie zählen zu den wichtigsten Instrumentalwerken von Johann Sebastian Bach: die Orchester-Suiten, die Französischen und Englischen Suiten für Tasteninstrumente oder die Suiten für Cello Solo. Suiten sind Tanzfolgen. Aber wer schrieb die ersten Suiten als Konzertante Werke? Woher stammen die jeweils verwendeten Tänze? Mehr ...

Klassikzeit: Paul Pankert veröffentlicht CD mit eigenen Werken

Von 2018 bis 2020 war Paul Pankert Künstler Ostbelgiens. Zum Abschluss dieser drei Jahre erscheint jetzt die CD „Connected“. Hans Reul stellt die CD im Gespräch mit Paul Pankert vor, außerdem lassen sie weitere wichtige Stationen in der Karriere des Komponisten und Violinisten Revue passieren. Mehr ...

Klassikzeit: Made in Belgium

Kammermusik aus Belgien stellen wir vor mit den Streichquartetten Alfama und Danel, den Trios Kheops und Khnopff sowie dem Ensemble Oxalys, dem Klarinettisten Jean-Luc Votano und der Sängerin Sophie Karthäuser. Mehr ...